... enter comBATmode ...: 2015

Montag, 28. Dezember 2015

Schmerzliches Beinleid


Mein Yogakurs beginnt fatal
Bereitet er doch Höllenqual
Der Schmerz, er fährt, so soll's wohl sein
Durch Sehnen, Muskeln, Mark und Bein

Ich werd zuhaus mit weichen Knien
Die Vorhänge vor's Fenster ziehn
Dort sehn mich mit dem Krampf im Fuß

Und ob die Beine wieder tragen
Kann ich wohl doch erst morgen sagen
Ich weiß nur eines: Es tut weh!
In diesem Sinne, Namaste


Battle Rear Solid







Weiteres Weh in den unteren Extremitäten: siehe hier.


-.. --- .-.-.-   --- .-.   -.. ---   -. --- - .-.-.-   - .... . .-. .   .. ...   -. ---   - .-. -.-- .-.-.-

Samstag, 28. März 2015

Der schmächtige Tor & der unglaubliche Schalk


Der schmächtige Tor


Der ehemalige Hammerwerfer Stanley K. Burrell galt als die große Hoffnung seines Landes bei den olympischen Spielen. In einem Anflug jugendlichen Leichtsinns ließ er sich jedoch von Sven dem Ding (s. nächste Episode) dazu überreden, an einem neuropsychologischen Experiment teilzunehmen. Erforscht werden sollte, wie sich stumpfe Gewalteinwirkung am Hinterkopf auf die Hirnleistung der Probanden auswirkt.
Bei der höchsten Intensität war ein Effekt deutlich messbar: Statt um olympisches Gold, kämpfte Burrell fortan nur noch darum, wenigstens halbwegs zusammenhängend denken zu können.
Als Werbegesicht einer Baumarktkette verdiente er sich etwas Geld zu seiner Rente hinzu, bis der unglaubliche Schalk ihn schließlich zum Superhelden erklärte ("Kein Witz, Mann! Seh ich aus, als würde ich Witze machen?")
Ein selbstgebastelter Aluhelm unterstützt den schmächtigen Tor beim Denken und schützt ihn außerdem vor Handystrahlung, Chemtrails, der Entführung durch Außerirdische und - nicht zu letzt - weiteren Schlägen auf den Hinterkopf.


Der schmächtige Tor & der unglaugbliche Schalk

(Letzterer entstand zum großen Teil in Marvels "Create Your Own Superhero")



Der unglaubliche Schalk

Dr. David Bruce war mit der Durchführung jenes Experiments betraut, bei dem der schmächtige Tor seine einzigartigen Kräfte erhielt. Inspiriert durch diesen Vorfall beschloss Dr. Bruce, den Kittel an den Nagel zu hängen und stattdessen eine Laufbahn als Superheld einzuschlagen. Er besann sich seiner heimlichen Leidenschaft für Stand-Up-Comedy und seines feinen Gespürs für Holzhammer-Witze.
Seither kämpft er gegen Trübsinn und für Gerechtigkeit - und wer nicht lacht, dem sitzt er mit der Faust im Nacken.  Berühmt sind zudem seine Schenkelklopfer, für die er vorzugsweise mit Rinder- oder Elefantenbeinen ausholt. In Anlehnung an den ersten "Avengers"-Film, dient ihm gelegentlich auch der schmächtige Tor als Marotte (vgl. "mickriger Gott").



Freitag, 13. März 2015

Klon Kong


King Kong galt mal in Rathen
Als hipster der hippen Primaten
Seinen Bart trug er nicht
Bloß allein im Gesicht
... was dann hinterher alle so taten

Battle Rear Solid, 13.03.2015






-.- --- -. --. .. ... - - --- - -....- .-.. .- -. --. .-.. . -... . -.- --- -. --.

Mittwoch, 11. März 2015

Pferdefuß



Mein Töchterchen meinte in Meineweh
Ob ich in der Ferne die Steine seh
Es folgte die Frage
Ob ich sie hin trage
Zum Schluss taten mir meine Beine weh

Battle Rear Solid, 20.11.2014





.-..-. -.. .. . ... . .-.   .-- . --.   .-- .. .-. -..   -.- . .. -.   .-.. . .. ---- - . .-.   ... . .. -. .-..-.